Verwahrloste Hunde aus Wuppertaler Zucht gerettet

Brauner Hund guckt vorwitzig aus Gehege hinaus

Verwahrloste Hunde aus Wuppertaler Zucht gerettet

  • Tierschützer finden 19 verwahrloste Hunde in Wuppertal
  • Züchter war dem Veterinäramt bereits aufgefallen
  • Hunde jetzt in Tierheimen untergebracht

Tierschützer haben am Freitag (05.10.2018) bei einer Züchterin in Wuppertal-Langerfeld 19 verwahrloste Hunde gefunden. Am Samstagmorgen rettete das Bergische Veterinäramt die Tiere aus der Notsituation. Ein Tier konnte nur noch tot geborgen werden. Laut "Dogman Tierhilfe" befinden sich die Tiere zum Teil in einem lebensbedrohlichen Zustand durch Infektionen und Lungenentzündungen.

Ein Hund starb an Bissverletzungen

Das Bergische Veterinäramt gab an, seit einiger Zeit mit den privaten Hundezüchtern in Kontakt zu stehen und schon zu einem früheren Zeitpunkten Maßnahmen wegen der mangelnden Pflege besprochen zu haben. Die Halter der Tiere seien überfordert und die Tiere nicht gut gehalten.

Laut Veterinäramt sind die Tiere allerdings weder unterernährt noch schwer krank. Der tote Hund sei an Bissverletzungen gestorben. Wie es mit den Tieren weitergeht, ist zur Zeit unklar.

Stand: 08.10.2018, 14:09