Schüler demonstrieren für mehr Klimaschutz

Schüler demonstrieren für Klimaschutz

Schüler demonstrieren für mehr Klimaschutz

  • Klimaschutz-Demo in Wuppertal
  • Mehr als 1.000 Schüler und Lehrer dabei
  • Verkehrsbehinderungen auf der B7

Seit Monaten demonstrieren weltweit Schüler für den Klimaschutz. Am Freitag (15.02.2019) haben sich das erste Mal auch Schüler in Wuppertal an der Bewegung "Fridays for Future" beteiligt.

Rund 1.200 Schüler sind auf die Straße gegangen und damit deutlich mehr als erwartet. Die Organisatoren hatten ursprünglich mit etwa 300 Teilnehmern gerechnet.

Die Demonstranten zogen mit ihren Plakaten vom Elberfelder Schauspielhaus zum Barmer Rathaus. "Wir sind laut, weil ihr uns das Klima klaut", riefen die Schüler. Die Polizei musste für den Demozug die B7 teilweise sperren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Aktion in Wuppertal war am Freitag eine von fast 40 in NRW - aber die einzige Aktion im Bergischen. Ausgelöst hat die Bewegung "Fridays for Future" die junge Umweltaktivistin Greta Thunberg aus Schweden. Seit Monaten demonstriert sie immer freitags für mehr Klimaschutz - während der Schulzeit.

Stand: 15.02.2019, 13:44