Bericht bestätigt: Wuppertals Straßen sind marode

Hat Wuppertal die kaputtesten Straßen in NRW? Lokalzeit Bergisches Land 13.02.2020 02:25 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR Von Timo Spicker

Bericht bestätigt: Wuppertals Straßen sind marode

  • Straßen schlechter als in anderen Städten
  • Stadt fordert mehr Geld
  • Flickschusterei auch keine Lösung

Die städtischen Straßen sind in einem besonders schlechten Zustand, schlechter als in allen anderen kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen. Das geht aus einem Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt hervor, der am Dienstag (11.02.20) den Kommunalpolitikern vorgestellt wurde. In dem Bericht wird Wuppertal der „höchste Anlagenabnutzungsgrad“ bei Straßen und Bürgersteigen bescheinigt.

Loch an Loch: Autofahrer genervt

Ein "Straßenschäden"-Schild in Wuppertal

Autofahrer stellen der Stadt ein ähnlich schlechtes Zeugnis aus. Sie bezeichnen die Straßenverhältnisse mancherorts als „katastrophal“ und „Zumutung“. Die Stadt weiß um das Problem, verweist aber auf die leeren Kassen. Würde Wuppertal mehr Geld von Land und Bund bekommen, dann könnten die bekannten Straßenschäden auch schneller und besser beseitigt werden, so die Stadt.

Verkehrsdezernent: Schluss mit der Flickschusterei

Seit Jahren kann die Stadt den Großteil der Straßenschäden nur notdürftig flicken. Der Verkehrsdezernent wünscht sich hingegen eine Grundsanierung besonders kaputter Straßen. Denn das Problem ist alles andere als neu. Vor allem nach den Wintern bescheren Schlaglöcher viel Arbeit.

Stand: 12.02.2020, 17:26

Weitere Themen