Wuppertal: Viele Hotels - wenige Touristen?

Zuviele Hotelbetten in Wuppertal? Lokalzeit Bergisches Land 12.02.2020 03:21 Min. Verfügbar bis 12.02.2021 WDR Von Wolfram Lumpe

Wuppertal: Viele Hotels - wenige Touristen?

Von Wolfram Lumpe

  • 400 neue Hotelzimmer in Wuppertal binnen zwei Jahren
  • Viele Hotel-Neubauten, viele neue Hotel-Projekte
  • Experte sieht Marktbereinigung kommen

Das Hotel-Angebot in Wuppertal steckt in einem Wandel: Häuser werden renoviert, neue kommen dazu. Die neue Angebots-Palette reicht von Billig-Hotel bis Lifestyle-Unterkunft.

Das Wuppertaler Hotel Flemings von außen

Das Wuppertaler Hotel Flemings im Stadtzentrum

"Ninetynine", "Holiday Inn Express" oder "Fleming's" – neu gebaut oder frisch renoviert, Wuppertals Hotel-Landschaft ist innerhalb weniger Jahre abwechslungsreicher und größer geworden. Und das bei unterschiedlich bewerteter Marktlage. In den vergangenen zwei Jahren stieg die Anzahl der Hotelzimmer in Wuppertal von 1.400 auf über 1.800 an.
Eine Untersuchung mit Namen "Hotelbetten-Index" spricht von vergleichsweise vielen Betten, aber nur wenigen Touristen in Wuppertal.

Es tut sich was

Axel Deitermann rechnet anders. Der Schwelmer betreibt mit "Hotel Affairs" eine Consulting-Agentur für Betreiber von Hotels. "Jeder Gast, der nach Wuppertal kommt, bleibt im Schnitt zweieinhalb Tage hier."

Insgesamt habe sich Wuppertal in den letzten zehn Jahren recht positiv entwickelt. "2009 waren es noch 420.000 Übernachtungen, jetzt sind es 2018 bei knapp 600.000 Übernachtungen. Es gibt schon einen Bedarf und eine Nachfrage nach zeitgemäßen, modernen Hotelzimmern."

Design- und Boutique-Hotels

Genau die will der Hotelier Arnt Vesper bieten. Sein Design-Hotel im Stil der Zwanziger Jahre ist in der letzten Bauphase. Ende April soll es eröffnen, so Vesper: "Ab Ende April ziehen die ersten Gäste ein und die Buchungszahlen vorab zeigen schon, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Frühstücksraum desHotels 99 in Wuppertal

Lifestyle auch im Frühstücksraum: Das "Ninetynine"

Ein Design-Hotel ist auch das "Ninetynine" im Stadtzentrum. Die Hamburger Gruppe ging mit voller Absicht hier hin. "Wir haben diese wunderschöne Immobilie gefunden, die seit sieben Jahren leer stand", sagt Vorstand Lorenz Maurer, "das hat für unser Design Lifestyle Hotel perfekt gepasst."

Städte-Touristen locken

Aber nur rosig sei die Lage auf dem Wuppertaler Hotel-Markt dann doch nicht, warnt Axel Deitermann. Der Städtetourismus habe stark zugenommen, Wuppertal hinke da hinterher. Der Hotelmarkt werde sich über kurz oder lang bereinigen.

Auf Messebesucher Richtung Köln oder Düsseldorf müsse man nicht mehr hoffen, dort seien viele neue Hotels gebaut worden , so der Hotel-Berater.

Stand: 12.02.2020, 17:07

Weitere Themen