Heinz Mack im Skulpturenpark Waldfrieden

Bunt und schillernd: Heinz Mack im Skulpturenpark Lokalzeit Bergisches Land 01.07.2021 03:14 Min. Verfügbar bis 08.07.2022 WDR Von Thomas Mau

Heinz Mack im Skulpturenpark Waldfrieden

Der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal zeigt vom 4. Juli 2021 an Arbeiten des Bildhauers Heinz Mack. Am 8. März dieses Jahres ist der Künstler 90 Jahre alt geworden.

Skulpturenpark von innen im Glashaus, lägliche glas-Skulpturen, draußen: natur und wlad

Zu Ehren des großen Malers und Bildhauers konzentriert sich die Ausstellung ausschließlich auf das plastische Werk des 90-Jährigen. In den drei Ausstellungshallen und im Gelände des weitläufigen Parks sind etwa 50 Skulpturen von Heinz Mack zu entdecken. Arbeiten aus Metall, Holz und Stein.

Umfangreiche Werkschau

Fokus auf 2 Skulpturen im Hintergrund, im Vordergrund 3 Bäume, auf der rechten Seite ein Glashaus

Gemeinsam mit dem Parkgründer und Bildhauerkollegen Tony Cragg hat Heinz Mack die Skulpturen für die Ausstellung ausgesucht. Einige der Werke waren bislang noch nicht öffentlich zu sehen. Die Auswahl umfasst ganz aktuelle Skulpturen, wie eine sieben Meter hohe Lichtstele aus Aluminium aus dem vorigen Jahr, reicht aber zurück bis in die frühen Fünfziger Jahre mit Arbeiten aus Holz, Gips und Granit.

Künstlerischer Pionier

1957 hat Heinz Mack gemeinsam mit anderen Künstlern die avantgardistische Künstlergruppe ZERO gegründet. Ihr Ziel war es, in den Nachkriegsjahren mit allen künstlerischen Traditionen zu brechen. Deshalb riefen Mack und seine Kollegen eine Stunde null in der Kunst aus. Als Pionier der Land Art-Bewegung installierte er in den Sechziger Jahren seine Arbeiten im grellen Licht der Sahara.

Die Ausstellung „Heinz Mack – Skulpturen“ ist bis zum 2. Januar 2022 im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal zu sehen.

Stand: 02.07.2021, 16:23