Wuppertal ist digitale Modell-Kommune

Wuppertal ist digitale Modell-Kommune

  • Insgesamt fünf Städte in NRW
  • Landesregierung gibt 91 Millionen Euro
  • Wuppertal hat Federführung für das bergische Städtedreieck

Die Stadt Wuppertal ist eine von fünf Städten in Nordrhein-Westfalen, die als digitale Modellkommune gefördert wird. Mit dabei sind außerdem Aachen, Gelsenkirchen, Soest und Paderborn. Die Landesregierung stellt diesen Kommunen in den nächsten vier Jahren insgesamt 91 Millionen Euro zur Verfügung.

Am Montag (10.09.2018) stellte die Stadt Wuppertal ihre Pläne vor. Bis 2023 sollen vor allem der Bürgerservice ausgebaut sowie interne Prozesse beschleunigt und verbessert werden. So soll es etwa ein digitales Serviceportal geben, über das die Bürger künftig von zu Hause aus Ämtergänge erledigen können. Und das ganze soll auch helfen, Geld zu sparen.

Außerdem soll ein Bürgerhaus eingerichtet werden, in dem die gängigsten Dienstleistungen gebündelt werden. Wuppertal hat bei der Digitalisierungsoffensive die Federführung für das bergische Städtedreieck. Die Pläne werden mit Remscheid und Solingen abgestimmt.

Stand: 11.09.2018, 08:06