Wuppertal bewirbt sich für Buga 2031

Wuppertal bewirbt sich für Buga 2031

  • Wuppertaler Stadtrat beschließt Bewerbung für BUGA 2031
  • CDU und SPD: "Touristenmagnet"
  • Pläne beinhalten Hängebrücke über das Tal und Seilbahn über den Zoo

Wuppertal will sich für die Bundesgartenschau 2031 bewerben. Das hat der Rat der Stadt am Montagabend (17.12.2018) mit großer Mehrheit beschlossen.

Hängebrücke über das Tal

Grundlage sollen Pläne sein, die schon im Sommer vorgestellt worden sind. Spektakulärstes Projekt soll demnach eine Hängebrücke von den Süd- auf die Nordhöhen sein. Außerdem sehen die Pläne eine Seilbahn über den Zoo vor.

"Touristenmagnet" für Wuppertal

Stadtverordnete von CDU und SPD sprachen im Rat von einer richtungsweisenden Entscheidung und einem Touristenmagneten für Wuppertal.

Die Grünen legten Wert auf die Bürgerbeteiligung bei dem Vorhaben. Die Linke kritisierte, dass der ohnehin schon arme Wuppertaler Osten bei dem Millionenprojekt außen vor bleibe.

Bis zum Frühjahr soll die Wuppertaler Bewerbung nun ausgearbeitet werden. Dann muss der Stadtrat sie noch verabschieden.

Stand: 18.12.2018, 07:11