Wolf in Eitorf vermutet

Ein Wolf steht am Rande eines Waldes.

Wolf in Eitorf vermutet

Ist im Rhein-Sieg-Kreis ein Wolf unterwegs? Ein Foto, das ein Mann in Eitorf geschossen hat, deutet darauf hin.

Das Bild hat er am Wochenende (18.-19.05.2019) auf der Wiese in der Nähe eines Pferdehofes in Eitorf-Obereip fotografiert. Darauf gut zu erkennen: Ein Tier, das einem Wolf zumindest sehr ähnlich sieht. Heute (Montag, 20.5.2019) wurde der mutmaßliche Wolf erneut gesichtet, als er offenbar ein Rehkitz riss. Darauf deutet ein Video hin, das ein Landwirt in Eitorf gemacht hat.

Der Wolfs-Botschafter des Naturschutzbundes Nabu, Dietmar Birkhahn, hält es durchaus für möglich, dass es sich um einen Wolf handelt, möglicherweise um ein Jungtier auf der Suche nach einem Revier. Nicht weit entfernt gibt es das Rheinland-Pfälzische Wolfsgebiet "Stegkopf". Birkhahn hält es allerdings für ausgeschlossen, dass der Wolf dort her kommt.

Wolf in Eitorf vermutet Lokalzeit aus Bonn 20.05.2019 Verfügbar bis 20.05.2020 WDR Von Norbert Hiller

Drei Schafe in der Eifel gerissen

Auch in  der Eifel wird ein Wolf vermutet: In Mützenich bei Monschau. Dort hatte ein Mann eine Wildkamera aufgestellt, nachdem drei Schafe gerissen worden waren. Die Kamera lieferte zwei Wochen später das Foto eines Tieres, das aussieht wie ein Wolf.

Ob es sich in Eitorf und Mützenich wirklich um Wölfe oder um freilaufende Hunde handelt, kann aber nur ein Gentest klären.

Stand: 20.05.2019, 13:30

Weitere Themen