Wohnmobil bei Unfall auf A3 bei Köln umgekippt

Wohnmobil liegt auf der Seite, daneben beschädigter Polizeistreifenwagen

Wohnmobil bei Unfall auf A3 bei Köln umgekippt

Ein Auto stieß wohl beim plötzlichen Wechseln der Spur in der Nacht zu Montag zuerst mit einem Polizeiwagen zusammen und fuhr dann gegen ein Wohnmobil, das daraufhin umkippte.

Drei der vier Fahrstreifen waren an der Unfallstelle auf der A3 zwischen Leverkusen und Köln zeitweise gesperrt, da ein Sachverständiger den Unfall untersuchte. Der 19-Jährige Beifahrer im Wohnmobil wurde leicht verletzt.

Wohnmobil liegt auf der Seite neben roten Auto, das beschädigt ist

Am Montagmorgen kam es für Autofahrer zwischen Köln und Leverkusen zu erheblichen Verzögerungen. Bis zu einer Stunde standen sie auf der A3 im Stau. Kurz vor dem Autobahndreieck Heumar staute sich der Verkehr auf rund zehn Kilometer, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Stand: 02.08.2021, 09:57