Wuppertal: Wohnmobil angezündet

Feuerwehrmänner, die ein in Brand gesetztes Wohnmobil löschen

Wuppertal: Wohnmobil angezündet

Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag (26.06.2016) drei junge Männer festgenommen. Sie sollen im Wuppertaler Zooviertel ein Wohnmobil angezündet haben.

Die drei jungen Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren hatten sich nach Angaben der Polizei während der Löscharbeiten am Wohnmobil im Wuppertaler Zooviertel in der Nähe aufgehalten. Sie sollen sich als Pressevertreter ausgegeben haben. Sie kamen der Polizei verdächtig vor.

Derzeit werden sie vernommen. Sie sollen bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert sein. Bei dem Brand des Wohnmobils wurde auch ein Garagentor und eine Mauer beschädigt. Es entstand hoher Sachschaden.

Erst im April waren auf dem Gelände eines Wohnwagenhändlers in Ronsdorf mehr als 40 Wohnwagen ausgebrannt.

Stand: 26.06.2018, 15:56