Erster Wolf in NRW offenbar sesshaft geworden

In Nordrhein-Westfalen ist offenbar der erste Wolf sesshaft geworden.

Erster Wolf in NRW offenbar sesshaft geworden

  • Wölfin am Niederrhein - dritter Nachweis seit Juni
  • Ministerin informiert am Montag
  • Erneut Schaf im Kreis Wesel gerissen

In Nordrhein-Westfalen ist offenbar der erste Wolf sesshaft geworden. An einem toten Schaf in Schermbeck am Niederrhein wurde erneut Speichel eines weiblichen Tieres aus einem niedersächsischen Wolfsrudel identifiziert, wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) am Mittwoch (26.09.2018) mitteilte.

Demnach war es der mindestens dritte Nachweis der Wölfin am Niederrhein bei Wesel seit Juni. Wegen der Häufung werde das Wolfsmonitoring im Kreis Wesel intensiviert.

NRW-Landwirtschafts- und Naturschutzministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) will am Montag (01.10.2018) über den "offenbar standorttreu gewordenen weiblichen Wolf im Kreis Wesel" informieren. Dann soll auch die Frage beantwortet werden, ob Nordrhein-Westfalen damit schon sogenanntes Wolfsland ist.

Wird ein Gebiet als Wolfsregion anerkannt, können Schutzmaßnahmen für Nutztiere wie Schafe gefördert werten. Bisher gilt NRW als sogenanntes Wolfserwartungsland.

Stand: 26.09.2018, 16:04

Weitere Themen