Kein Unterricht wegen Windpocken

Windpockenfall – Schule lässt ungeimpfte Kinder nicht zum Unterricht WDR aktuell 30.01.2019 02:15 Min. Verfügbar bis 30.01.2020 WDR Von Gaby Loose, Anke Kutz

Kein Unterricht wegen Windpocken

  • Fall von Windpocken sorgt an Kölner Gymnasium für schulfrei
  • Nur wer immun ist, darf weiterhin zum Unterricht
  • Ärztin ruft zum Impfen auf

In Köln sorgt ein Fall von Windpocken für ungeplanten Unterrichtsausfall. Am Humboldt-Gymnasium ist ein Jugendlicher an der Infektionskrankheit erkrankt. Und Mitschüler, die nicht geimpft oder immun sind, müssen bis zum 8. Februar zu Hause bleiben.

Humboldt-Gymnasium Köln von außen

In einem Schreiben an die Eltern, das dem WDR vorliegt, weist die Schulleitung auf eine entsprechende Anweisung der Bezirksregierung hin. Da es sich um eine "hochansteckende Krankheit" handele, sei "sofortiger Handlungsbedarf" nötig.

Die Eltern müssen nun prüfen, ob ihre Kinder immun sind. Sollten sie trotzdem zur Schule kommen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit.

Ärztin warnt vor Komplikationen

Für die Leiterin der Infektionsambulanz der Uniklinik Köln, Clara Lehmann, ist das eine richtige Entscheidung. Bei Windpocken handele es sich nicht um eine harmlose Kinderkrankheit. "Das kann sehr wohl sehr gefährlich werden", sagt Lehmann. Die möglichen Komplikationen reichten bis zur Entzündung des Gehirns.

Dass Kinder ohne Impfschutz nicht zur Schule gehen dürfen, kommt öfter vor. Erst vergangene Woche wurden nach Masern-Erkrankungen sowohl im Rhein-Sieg-Kreis als auch im oberbergischen Waldbröl Kinder nach Hause geschickt.

Aufruf zum Impfen

Um den Ausbruch solch schwerer Infektionskrankheiten zu verhindern, wird immer wieder eine Impfpflicht gefordert. Lehmann setzt eher auf Einsicht. Oftmals werde die Impfung nämlich nur vergessen oder verschleppt - und nicht kategorisch abgelehnt.

Ärzte sollten Eltern deshalb bei jeder Gelegenheit ans Impfen erinnern. "Das ist wahrscheinlich viel effektiver, als einer Impfpflicht zu fordern", sagt sie.

Stand: 30.01.2019, 21:35