110. Geburtstag vom kölschen Jung

Willy Millowitsch

110. Geburtstag vom kölschen Jung

  • Willy Millowitsch wäre heute 110 geworden
  • Sohn einer Schauspielerdynastie war kölsches Urgestein
  • Millowitschtheater schloss 2018

Einer der bekanntesten Kölner Volksschauspieler wäre heute 110 Jahre alt geworden: Willy Millowitsch. In seinem Theater auf der Aachener Straße, das nach seinem Tod von Sohn Peter Millowitsch weitergeführt worden war, fiel im vergangenen Jahr der letzte Vorhang.  

Programm gibt es dort auch weiterhin, jetzt heißt es Volksbühne am Rudolfplatz. Von Willy Millowitsch gibt es dort nicht mehr viel zu sehen, außer uralten Werbeplakaten für Theaterstücke im Backstage-Bereich. Die Original-Kulissen sind weg, auch die Neonreklame mit dem Millowitsch-Schriftzug draußen ist weg.

Umsetzung Mlilowitsch-Denkmal

Willi-Millowitsch-Denkmal in Köln

Sie sollte eigentlich hängen bleiben, ist aber kurz nachdem der letzte Vorhang gefallen war, kaputt gegangen. Sie wurde gegen den Schriftzug "Volksbühne" ausgetauscht. Erinnerungsstücke wie Bühnenfotos oder original weiße Sakkos mit Karnevalsorden dekoriert, sind im Millowitsch Café im Kölner Stadtteil Niehl ausgestellt. Persönliche Fotos, Briefe und auch seine zwei Bambis hebt die Universität Köln auf.

Willy Millowitsch stammt aus Schauspielerdynastie

Willy Millowitsch interessierte sich schon als Kind mehr für das väterliche Theater als für die Schule.

Er übernahm es im Jahr 1940 und stand oft selbst auf der Bühne oder als Regisseur hinter den Kulissen. Im Jahr 1998 übernahm sein Sohn Peter die Leitung. Willy Millowitsch ist Ehrenbürger der Stadt Köln, ein Denkmal steht am Willy-Millowitsch-Platz in der Innenstadt.

Stand: 08.01.2019, 11:56