Unfall mit Wildschweinrotte auf der A3

Autos bei Nacht auf der Autobahn 3

Unfall mit Wildschweinrotte auf der A3

  • Pkw stößt mit Wildschweinen zusammen
  • Fahrer bleibt unverletzt
  • Mehrere Tiere verendet

Auf der Autobahn 3 ist am frühen Dienstagmorgen (17.09.2019) zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen ein Pkw mit einer Wildschweinrotte zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei verendeten dabei mehrere Tiere. Der Fahrer des Autos blieb aber unverletzt. Die A3 war mehrere Stunden in Richtung Oberhausen gesperrt. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn säubern.

Nach Angaben des Deutschen Jagdverbands nehmen Unfälle mit Wildschweinen zu. Vor allem auf Straßen an Feldern oder Wäldern kommt es häufig in den frühen Morgen- oder Abendstunden zu Wildunfällen. Autofahrer sollten langsam fahren und bremsbereit sein. Jedes Jahr verenden laut Deutschem Jagdverband mehr als eine Million Wildtiere bei Verkehrsunfällen.

Wildunfälle nehmen zu 02:39 Min. Verfügbar bis 21.03.2020

Stand: 17.09.2019, 06:54