Verfolgungsjagd mit mutmaßlichen Wilderern in Bad Münstereifel

Ein Hirsch steht in herbstlichem Morgennebel auf einer Wiese und roehrt

Verfolgungsjagd mit mutmaßlichen Wilderern in Bad Münstereifel

Ein Jagdaufseher hat sich in Bad Münstereifel am Montagabend (06.01.2020) eine rasante Verfolgungsfahrt mit zwei mutmaßlichen Wilderern geliefert.

Laut Polizei entdeckte der Aufseher die Männer in einem schwarzen Pickup. Auf der Ladefläche lagen mehrere erlegte Tiere. Daraufhin fuhren die Verdächtigen mit Vollgas über ein Feld und dann eine zwei Meter hohe Böschung hinunter zur nächsten Straße. Der Aufseher brach die Verfolgung ab und verständigte die Polizei.

Zuvor waren dem 47-Jährigen Schüsse in seinem Revier gemeldet worden. Laut Polizei sei eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei erstattet worden.

Stand: 09.01.2020, 09:58