Kind bei Badeunfall am Weseler Auesee verletzt

Kind bei Badeunfall am Weseler Auesee verletzt 02:24 Min. Verfügbar bis 18.06.2020

Kind bei Badeunfall am Weseler Auesee verletzt

  • Badeunfall im Auesee in Wesel
  • Sechsjähriger Junge trieb leblos im Wasser
  • Ärztin und ein Mann vor Ort reanimierten das Kind

Am Strandbad des Auesees in Wesel ist es am Montag (17.06.2019) gegen 16:20 Uhr zu einem Badeunfall gekommen. "Ein sechsjähriger Junge aus Bottrop besuchte mit seiner 28-jährigen Mutter das Strandbad", teilte die Kreispolizei Wesel mit.

"Die Mutter hatte den Jungen für eine kurze Zeit im Nichtschwimmerbereich aus den Augen verloren. Sie hat ihn dann regungslos im Wasser treibend aufgefunden."

An Land konnte der Sechsjährige dann mit Hilfe einer zufällig anwesenden Ärztin reanimiert werden. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein Weseler Krankenhaus gebracht.

Keine Lebensgefahr für den Jungen

"Eine Lebensgefahr konnte glücklicherweise ausgeschlossen werden", teilte die Polizei mit. Dennoch musste der Junge für eine Nacht zur Beobachtung auf der Intensivstation des Krankenhauses bleiben. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher nocht unklar.

Kein täglicher Wachdienst durch die DLRG

An den Wochenenden von freitags bis sonntags wird der Strandbereich des Auesees von der DLRG überwacht - unter der Woche ist das nicht der Fall. Nur in den Sommerferien sind die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer auch in der Woche am Badestrand im Einsatz.

Stand: 18.06.2019, 15:52