Köln: AWB schließen Wertstoff-Center Gremberghoven

Fahrzeugschlange vor Wertstoffcenter

Köln: AWB schließen Wertstoff-Center Gremberghoven

  • Doppelt so viele Anlieferungen wie üblich
  • Menschen misten offenbar verstärkt aus
  • Auch Wertstoff-Center in Ossendorf droht Schließung

Vor den Abladestellen haben sich in den vergangenen Tagen lange Schlangen gebildet. Mehr als 2.000 Menschen zählten die AWB täglich vor den Wertstoff-Centern. Das seien doppelt so viele, wie normalerweise üblich, sagte ein AWB-Sprecher. Viele Menschen würden die freie Zeit nutzen, um ihre Wohnungen zu entrümpeln.

Mindestabstand nicht gewährleistet

Aufgrund des großen Andrangs konnte der behördlich angewiesene Mindestabstand zu anderen Menschen nicht mehr eingehalten werden. Die AWB hat deshalb am Dienstagmittag (24.03.2020) das Wertstoff-Center im rechtsrheinischen Porz-Gremberghoven in Absprache mit den städtischen Krisenstab geschlossen.

Nur zwingend notwendigen Müll abgeben

Die Abfallwirtschaftsbetriebe bitten alle, auschließlich zwingend notwendigen Müll abzugeben. Zum Beispiel Sperrmüll oder Elektro-Altgeräte, die wegen eines Umzugs anfallen. Dazu gehöre, nicht den Müll aus dem Keller oder Speicher abzugeben, nur weil gerade Zeit zum Aufräumen ist.

Weitere Schließung droht

Auch dem Wertstoff-Center linksrheinisch in Ossendorf droht die Schließung, wenn sich die Situation nicht bessere. Sie könne jederzeit kurzfristig erfolgen. In Leverkusen sind die Wertstoffzentren und Kompostieranlagen bereits seit einer Woche geschlossen.

Stand: 24.03.2020, 16:39