Weltkriegsbombe im Kölner Süden erfolgreich entschärft

Abgesperrte U-Bahn-Haltestelle Bonner Wall

Weltkriegsbombe im Kölner Süden erfolgreich entschärft

Nahe des Großmarktes haben Bauarbeiter am Montagvormittag eine Weltkriegsbombe gefunden. Gegen 18 Uhr wurde die Bombe dann erfolgreich entschärft.

Die Fünf-Zentner-Bombe englischer Bauart ist im Stadtteil Raderberg bei Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs gefunden worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Bombe inzwischen entschärft. Alle Sperrungen wurden aufgehoben. Die rund 3.000 betroffenen Bewohner können in ihre Häuser zurück.

Neun Quarantäne-Transporte

Von der Evakuierung betroffen waren auch mehrere Schulen und Kitas sowie eine Einrichtung der Rheinenergie. Insgesamt mussten 24 Krankentransporte und neun Quarantäne-Transporte aus dem Evakuierungsbereich durchgeführt werden. Die Stadt hatte eine Anlaufstelle für Evakuierte in der Sporthalle am Südstadion eingerichtet.

Das Ordnungsamt der Stadt Köln war mit 79 Kräften im Einsatz, die Feuerwehr mit zwei, die Polizei mit acht.

Evakuierungsradius

Stand: 02.08.2021, 18:39

Weitere Themen