Kindesmissbrauch: Weitere Festnahme in Bergisch Gladbach

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.

Kindesmissbrauch: Weitere Festnahme in Bergisch Gladbach

  • 32-jähriger Gladbacher in Untersuchungshaft
  • Neue Beweise werden sichergestellt
  • Polizei wertet weitere Daten aus

Im Zuge der Ermittlungen um den massenhaften Missbrauch von Kindern hat die Polizei am Mittwoch (20.11.2019) einen weiteren Verdächtigen in Bergisch Gladbach festgenommen. Der 32-Jährige aus Bergisch Gladbach sitze in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Nachmittag mit.

Zehnte Festnahme in dem Missbrauchsfall

Der zweite Verdächtige aus Bergisch Gladbach soll zwei Kinder im Alter von zwei und sechs Jahren sexuell missbraucht und kinderpornografisches Material verbreitet haben. Er schweigt zu den Vorwürfen. Nicht bekannt ist bisher, ob es sich bei den Opfern um seine eigenen Kinder handelt.

Diese Festnahme ist die Achte in Nordrhein-Westfalen. In dem aufgedeckten Netzwerk sollen Täter Fotos und Videos vom Missbrauch in Chat-Gruppen mit bis zu 1800 Mitgliedern verbreitet haben. Die Ermittler arbeiten sich durch riesige Mengen von Daten mit belastendem Material und gehen von weiteren Tätern und Opfern aus.

Stand: 20.11.2019, 15:33