Automatische Shuttlebusse am Airport Weeze

Automatische Shuttlebusse am Airport Weeze 02:29 Min. Verfügbar bis 21.02.2020

Automatische Shuttlebusse am Airport Weeze

Von Ralf Lachmann & Lisa Mathofer

  • Automatische Busse am Airport Weeze
  • GPS steuert Fahrzeugdaten
  • Begleiter fährt im Shuttlebus mit

Am Airport Weeze ist am Donnerstag (21.2.2019) ein NRW-weit einmaliges Pilotprojekt mit zwei vollautomatisierten Shuttlebussen gestartet.

Der mit einer Elektrobatterie angetriebene Kleinbus bewegt sich ohne Fahrer über das Flughafengelände. Der Sechssitzer pendelt am Airport Weeze zwischen Flughafenhotel, Parkplatz und Terminal hin und her. GPS-Daten halten den Kleinbus auf Kurs.

Begleiter fährt vorerst mit

Automatische Shuttlebusse am Airport Weeze

Sechs Fahrgäste können in dem Bus mitfahren

Dessen Bordcomputer erhält außerdem Informationen über Lasersensoren, Radar und Kamera. Liegt zum Beispiel ein Ast im Weg, erkennt das der nur 15 Stundenkilometer schnelle E-Bus und stoppt automatisch. Während der sechsmonatigen Testphase fährt aber ein Begleiter mit, der notfalls bremst. Bis August können Fahrgäste mit den zwei autonomen Shuttles fahren. Einen festen Fahrplan gibt es nicht, der Bus fährt dann, wenn er gebraucht wird.

Autonomer Verkehr für mehr Sicherheit?

Vorreiter im praktischen Test waren die Niederlande, dort sind die Shuttles bereits zugelassen. In einem Projekt der Euregio Rhein-Waal, einem deutsch-niederländischen Zweckverband, tauschten die Entwickler wichtige Erfahrungen aus.

Automatische Shuttlebusse am Airport Weeze

Im Notfall kann der begleitende Fahrer den Bus anhalten

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst testete einen der automatisierten Busse am Donnerstagmorgen als Erster mit: "Wir werden damit Chancen bekommen, einen sichereren Verkehr hinzukriegen, denn die größte Unfallursache sind wir, der Mensch, der Fehler macht." Weiter sagte er: "Die Maschine perfekt zu machen, ist die Aufgabe der nächsten Jahre." Auch das Verkehrsnetz in ländlichen Regionen ohne sowieso schon knappes Fahrpersonal zu erweitern, sei ein Ziel des autonomen Verkehrs.

Zukunftsfähiges Modell nach Testphase?

Auch Ludger van Bebber, Geschäftsführer des Flughafens in Weeze, ist überzeugt von der Idee: "Es ist schon etwas ungewohnt so zu fahren, aber sehr angenehm." Autonomes Fahren sei ein großes Verkehrsthema mit vielen Chancen und Möglichkeiten. "Wenn es beim Test gut klappt, könnten die Busse in Zukunft vielleicht auch vom Terminal zu den Flugzeugen fahren."

Stand: 21.02.2019, 16:19

Weitere Themen