Warnstreik an Bonner Kaiser-Karl-Klinik

Streikende protestieren mit Plakaten und Transparenten.

Warnstreik an Bonner Kaiser-Karl-Klinik

Die Beschäftigten der Kaiser-Karl-Klinik haben am Donnerstag (05.10.2018) für höhere Gehälter gestreikt. Die Verhandlungen zwischen Klinik und Gewerkschaft laufen seit Jahresanfang.

Von den 230 Mitarbeitern sind nach Angaben der Gewerkschaft Verdi rund 60 in den Warnstreik getreten. Laut Verdi verdienen die Pflegekräfte in der Klinik rund 10.000 Euro weniger pro Jahr als in vergleichbaren Einrichtungen. Bei Therapeuten seien es sogar bis zu 19.000 Euro weniger.

Angebote bisher nicht akzeptabel

Seit Anfang des Jahres laufen Verhandlungen zwischen den Tarifparteien. Verdi sagt aber, dass die Angebote der Klinikleitung nicht akzeptabel seien. Auch am Freitag (05.10.2018) soll weiter gestreikt werden.

Stand: 04.10.2018, 11:48

Weitere Themen