"Warmer-Pulli-Tag" in Düsseldorf

Das Bild zeigt einen Stapel Kaschmir-Pullover.

"Warmer-Pulli-Tag" in Düsseldorf

  • "Warmer-Pulli-Tag" in Schulen und Kitas
  • Heizungen werden heruntergedreht
  • Aktion sorgt für Diskussionen

Die Stadt Düsseldorf ruft am Freitag (13.12.2019) Schulen und Kindertagesstätten zum „Warmen-Pulli-Tag“ auf. Dabei geht es um einen Beitrag zum Klimaschutz. Die Kinder sollen spielerisch und praktisch erfahren, wie Heizenergie eingespart werden kann. Mehr als 40 Schulen und Kitas nehmen an der Aktion teil.

Aktion sorgt für Diskussionen

In den Gebäuden werden die Heizungen so reguliert, dass die Raumtemperatur um ein bis zwei Grad sinkt. Wenn dies dauerhaft geschieht, lassen sich bis zu sechs Prozent Heizenergie einsparen, sagt das Düsseldorfer Umweltamt. Damit die Kinder nicht frieren, sollen sie sich warme Kleidung anziehen. In der Elternschaft sorgt die Aktion für einigen Wirbel: Die Kommentare in den sozialen Medien reichen von Kritik über Unverständnis und Spott bis zu voller Zustimmung.

Stand: 13.12.2019, 07:35

Weitere Themen