Schild: Waffenverbotszone Düsseldorf

Waffenverbot in der Düsseldorfer Altstadt - eine Bilanz

Stand: 21.01.2022, 16:17 Uhr

Einen Monat nach der Einführung der Waffenverbotszone in der Altstadt in Düsseldorf zieht die Polizei Bilanz. Bisher habe es nur wenige Verstöße gegeben.

Insgesamt hat die Polizei im vergangenen Monat elf Waffen sichergestellt. Die Polizei begründet die niedrige Zahl damit, dass im Moment in der Altstadt nicht so viel los sei: Zum einen wegen der Weihnachtstage, zum anderen weil zurzeit weniger Menschen in Kneipen gehen. Ein realistischeres Bild werde man im Frühling oder Sommer haben.

Einige Kontrollierte wussten laut Polizei auch gar nicht, dass zum Beispiel auch ihr Taschenmesser je nach Klingengröße in der Altstadt verboten ist. Die Polizei will deshalb demnächst noch eine Info-Kampagne starten.

Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene sollen erreicht werden, auch aus den Nachbarregionen.

Waffenverbot in der Düsseldorfer Altstadt - eine Bilanz

00:42 Min. Verfügbar bis 21.01.2023


Waffenverbotszeiten

Das Waffenverbot gilt an Wochenenden von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr sowie entsprechend vor/an Feiertagen innerhalb der Woche. Dann ist es verboten, Waffen und Messer mitzuführen. Bei Verstößen droht eine entsprechende Anzeige mit einem Bußgeld von bis zu 10.000 Euro. Außerdem werden die verbotenen Waffen und/oder Messer beschlagnahmt.

Nach Gewalt: Wie sinnvoll sind Waffenverbotszonen?

WDR 5 Westblick - aktuell 07.12.2021 05:38 Min. Verfügbar bis 07.12.2022 WDR 5


Download

Weitere Themen