"Vertrag von Aachen" soll deutsch-französische Beziehungen vertiefen

"Vertrag von Aachen" soll deutsch-französische Beziehungen vertiefen

Von Britta Kuck

  • Merkel und Macron schließen neuen Vertrag
  • Lautstarke Proteste vor dem Rathaus
  • Geschäfte und Restaurants in Sicherheitszone geschlossen
Angela Merkel und Emmanuel Macron beim Bürgerdialog in Aachen

Im Krönungssaal des Aachener Rathauses haben Angela Merkel und Emmanuel Macron einen neuen deutsch-französische Freundschaftsvertrag unterzeichnet. Rund um das Rathaus herrschte bis zum Nachmittag die höchste Sicherheitsstufe.

500 geladene Gäste nahmen an der Zeremonie teil; darunter auch der Präsident des Europäischen Rates Donald Tusk, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sowie der rumänische Präsident Klaus Johannis. Rumänien hat im ersten Halbjahr 2019 die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Mehrere hundert Demonstranten vor dem Aachener Rathaus

Nach der Unterzeichnung im Rathaus diskutierten Merkel und Macron mit etwa 100 deutschen und französischen Bürgern in der Aula Carolina. Die Fragen der Teilnehmer des Bürgerdialogs wurden simultan übersetzt. Nach dem Ende der Diskussion reisten die Kanzlerin und der französische Staatspräsident ab. Die Veranstaltung ging ohne große Zwischenfälle über die Bühne.

Auch Proteste vor dem Rathaus

Viele Aachener freuten sich auf das Ereignis. Die Bürgerbewegung "Pulse of Europe" empfing die Politiker vor dem Rathaus mit Applaus. Es gab aber auch Pfiffe und Buhrufe - unter anderem von Macron-Gegnern mit ihren auffälligen gelben Westen.

Ein Polizist kontrolliert zwei Menschen

Vom frühen Dienstagmorgen bis zum Nachmittag gab es drei Sicherheitszonen. Mittlerweile sind die Absperrungen rund um das Rathaus beseitigt; Restaurants und Geschäfte konnten wieder öffnen. Und in Aachen geht nach dem historischen Ereignis das "normale Alltagsleben" weiter.

Am 22.01.2019 jährt sich die Unterzeichnung des Élysée-Vertrages auf den Tag genau zum 56. Mal. Mit dem Vertrag von Aachen wird der alte deutsch-französische Freundschaftsvertrag aufgefrischt. 1963 unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle den Vertrag; am Dienstag waren es Angela Merkel und Emmanuel Macron. Der neue Vertrag soll die Zusammenarbeit in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Technologie vertiefen.

Stand: 22.01.2019, 17:10

Weitere Themen