Köln/Leverkusen: Vollsperrung auf A1 wegen Umbauarbeiten

Lkw-Sperranlage an der Leverkusener A1-Rheinbrücke (Archivbild)

Köln/Leverkusen: Vollsperrung auf A1 wegen Umbauarbeiten

  • Straßenarbeiten am Wochenende auf A1
  • Umleitungen sind eingerichtet
  • Keine großen Staus erwartet

Gleich an zwei Stellen wird die A1 an diesem Wochenende vollgesperrt. An der Anschlussstelle Köln-Niehl, Richtung Dortmund, finden seit Freitagabend (22.05.2020) Umbauarbeiten an der Lkw-Sperranlage statt. Für diese Arbeiten wird die Autobahn bis Montagfrüh (05:00 Uhr am 25.05.2020) gesperrt sein.

Zweite Sperrung bei Leverkusen

Am Autobahnkreuz Leverkusen-West finden im weiteren Verlauf Fundamentarbeiten am Mittelstreifen statt. Die A1 bleibt an dieser Stelle bis Samstagabend (00:00 Uhr, 23.05.2020) gesperrt.

Umleitung ist eingerichtet

Die Auf- und Abfahrten der Anschlussstelle im Kölner Norden können nach wie vor regulär genutzt werden. Eine lokale Umleitung über das Niehler Ei ist mit einem Rotem Punkt ausgeschildert. Auch für die Sperrung am Autobahnkreuz Leverkusen-West wurde eine Umleitung eingerichtet, für die sich die Autofahrer auch hier an dem Roten Punkt orientieren sollen. Der Verkehr wird über die Abfahrt zur Rheinallee und die Auffahrt zur A59 lokal umgeleitet. Auch in Fahrtrichtung Koblenz steht auf der A1 dort in diesem Zeitraum nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Dem Fernverkehr wird empfohlen, die Sperrung südlich ab dem Autobahnkreuz Köln-West über die A4 und A3 beziehungsweise nördlich ab dem Autobahnkreuz Köln-Nord über die A57 und die A46 zu umfahren.

Keine großen Staus erwartet

Trotz Feiertag prognostiziert Straßen.NRW für das Wochenende ein niedriges Verkehrsaufkommen, sodass keine großen Staus durch die Sperrungen verursacht werden dürften.

Stand: 22.05.2020, 11:17

Weitere Themen