Erzbistum Köln: Ergebnisse der Visitatoren vorerst geheim

Der Kölner Dom im Sonnenuntergang. Im Vordergrund ist die Kreuzblume zu sehen.

Erzbistum Köln: Ergebnisse der Visitatoren vorerst geheim

Die Ergebnisse der Visitatoren aus Rotterdam und Stockholm sollen vorerst nicht veröffentlicht werden.

Die Untersuchungsergebnisse der beiden Visitatoren, die der Papst nach Köln entsendet, werden der Öffentlichkeit zunächst nicht mitgeteilt. Das erfuhr der WDR auf Anfrage vom Büro des Bischofs von Stockholm.

Zusammen mit dem Bischof aus Rotterdam soll er herausfinden, wie die Leitung des Kölner Erzbistums um Kardinal Woelki mit Beschwerden zu sexualisierter Gewalt durch Priester umgegangen ist und wie die pastorale Situation im Rheinland ist.

Die Besucher werden über die apostolische Mission und ihre Ergebnisse nicht mit den Medien sprechen, heißt es wörtlich. Sie werden an den Papst berichten. Die Untersuchungsergebnisse werden vom Vatikan veröffentlicht. Wann das so weit seien wird, ist unklar.

Die Bischöfe von Rotterdam und Stockhom werden am kommenden Sonntag oder Montag eintreffen. Das teilte ein Sprecher des Erzbistums dem WDR auf Anfrage mit. Ob Hans van den Hende aus Rotterdam und Anders Arborelius aus Stockholm allein oder mit einem Mitarbeiterstab kommen, werde gerade abgestimmt. Die Bischöfe werden im Maternushaus wohnen.

Kirchenrechtler sieht Kardinal Woelkis Zukunft skeptisch

WDR 5 Morgenecho - Interview 29.05.2021 06:20 Min. Verfügbar bis 29.05.2022 WDR 5


Download

Stand: 31.05.2021, 17:29