Der Brand in einem Einfamilienhaus in Viersen hat den Dachstuhl zerstört.

Zwei Schwerverletzte bei Hausbrand in Viersen

Stand: 20.04.2022, 08:49 Uhr

Bei einem Hausbrand sind am Dienstagabend ein Mann und eine Frau schwer verletzt worden. Rettungskräfte entdeckten die beiden auf der Straße vor dem brennenden Einfamilienhaus.

Bei den Verletzten handelt es sich um die Bewohner des freistehenden Hauses, teilte die Feuerwehr mit. Zwei Rettungshubschrauber brachten sie in Spezialkliniken nach Bochum und Aachen. Über ihren aktuellen Gesundheitszustand ist am Mittwochmorgen nichts bekannt, sagte die Polizei Viersen auf WDR-Anfrage. Weitere Personen waren nicht in dem Haus, so die Feuerwehr Viersen.

Zwei Rettungshubschrauber bringen in Viersen zwei Schwerverletzte nach einem Hausbrand in Spezialkliniken

Die zwei Schwerverletzten wurden zu Spezialkliniken geflogen.

Das Haus ist nicht mehr begehbar, weil eine Decke droht, einzustürzen. Das mache die Untersuchungen zur Brandursache schwierig. Der Schaden an dem Gebäude dürfte jedoch groß sein, sagte ein Polizeisprecher. Nachbarn hatten die Feuerwehr am Dienstagabend gerufen, weil der Dachstuhl des Hauses brannte.

Die WDR Lokalzeit aus Düsseldorf berichtet am 20. April 2022 ab 19.30 Uhr im Fernsehen über das Thema.