BAföG: Jeder zweite Studierende in Köln nutzt es nicht

Universität zu Köln

BAföG: Jeder zweite Studierende in Köln nutzt es nicht

Von Martin Schütz

Nur jeder zweite Studierende nutzt seinen Anspruch auf BAföG. Das sagt das Kölner Studierendenwerk. Dabei steckten viele Studierende in finanziellen Schwierigkeiten, weil sie in der Coronakrise ihre Jobs verloren haben.

Aus Sicht vieler Studierende sind die Anträge auf BAföG nicht mal so eben ausgefüllt und gestellt. Viele scheuen laut Studierendenwerk den bürokratischen Aufwand, um das BAföG zu beantragen. Sie müssen zum Beispiel das Einkommen der Eltern offenlegen oder nachweisen, wie viele Geschwister sie haben.

600 Euro wären im Schnitt drin

Das BaföG ist eine staatliche Unterstützung, die jungen Menschen ein Studium ermöglichen soll, die sich das eigentlich finanziell nicht leisten können. Im Schnitt bekommen Kölner Studierende über 600 Euro BAföG im Monat. 

Laut Studierendenwerk werden pro Jahr gut 75 Millionen Euro ausgezahlt - allein in Köln.

Stand: 26.03.2021, 12:17