Vermisste Leichlingerin lebend gefunden

Suche nach verwirrter Frau

Vermisste Leichlingerin lebend gefunden

  • Demenzkranke Frau aus Leichlingen wiedergefunden
  • Pflegekräfte entdeckten sie im Wald
  • Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr

Nach einer aufwändigen Suchaktion ist die seit Dienstag vermisste 71-jährige Frau aus Leichlingen am Freitagmorgen (24.05.2019) wiedergefunden worden. Pflegekräfte aus dem Seniorenheim, aus dem sie verschwunden war, hatten sich nochmal auf die Suche gemacht und die Demenzkranke in einem Waldstück entdeckt. Sie war durchnässt und unterkühlt, aber ansprechbar.

Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen hatten noch bis in die Nacht mit Hubschraubern und Hunden nach ihr gesucht. Sie galt nach Auskunft des Pflegedienstes als zeitlich und örtlich völlig desorientiert, aber körperlich sehr fit. Ihr sei die Demenz auf den ersten Blick nicht anzumerken gewesen.

  

Suche ausgeweitet

Suche nach verwirrter Frau

Die Polizei hatte auch Hundestaffeln der Johanniter angefordert, die Angehörigen zusätzlich speziell ausgebildete Man-Trailer-Hunde zu Hilfe geholt. Diese Hunde sind darauf trainiert, mit Hilfe von Geruchsproben aus dem Zimmer der vermissten Frau die Witterung aufzunehmen. Nach Angaben der Hundeführer konnten die Tiere dem Geruch der Frau bis zur Diepentalsperre folgen.

Spur führt nach Diepental

Dort hatte dann ein Großaufgebot von Feuerwehr, DLRG und anderen freiwilligen Helfern eine Suchaktion gestartet. Auch die versumpfte Talsperre wurde abgesucht. Weitere Hundestaffeln waren in den benachbarten Bachtälern unterwegs – alles zunächst ohne Erfolg. Bis die Pflegekräfte des Seniorenheimes die Frau dann fanden.

Stand: 24.05.2019, 10:41