Verletzte bei Brand in Elsdorf

Einfamilienhäuser in Flammen: Verletzte in Elsdorf

Stand: 09.05.2022, 12:50 Uhr

Bei einem Brand zweier Wohnhäuser im Elsdorfer Stadtteil Oberembt sind am frühem Montagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Sie mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Von Holger Geyer

Die Katzen der Hausbewohner sind nach Auskunft der Feuerwehr in den Flammen umgekommen. Achtzig Feuerwehrleute versuchten mehrere Stunden lang, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Gegen neun Uhr war das Feuer dann vollständig unter Kontrolle.

Schreckmoment während der Löscharbeiten

Verletzte bei Brand in Elsdorf

Zwei Wohnhäuser abgebrannt

Während die Einsatzkräfte gegen die Flammen kämpften, explodierte in einem der Häuser ein Gastank. Einrichtungsgegenstände flogen durch die Luft, Scheiben barsten. Keiner seiner Leute sei bei der Explosion verletzt worden, sagte der Einsatzleiter dankbar. Ein kleines Wunder, denn die Spuren der Verwüstung sind weithin sichtbar. Die betroffenen Wohnhäuser sind nach Experteneinschätzung nicht mehr bewohnbar.

Niedriger Wasserdruck erschwerte die Brandbekämpfung

In den Leitungen vor Ort ist der Wasserdruck so niedrig, dass die Feuerwehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen anrücken musste. Löschwasser kam auch aus einer benachbarten Straße. Ganze siebenhundert Meter Schlauch mussten dafür verlegt werden. Bis zur Stunde ist die Ursache für den Brand nicht geklärt. Experten haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Darüber berichten wir am 09.05.2022 im WDR Fernsehen, um 19:30 in der Lokalzeit Köln.

Weitere Themen