Schwerer Verkehrsunfall bei Mulartshütte

Zu sehen ist ein Auto, das sich überschlagen hat und im Graben liegt. Auf der Fahrbahn sieht man außerdem noch ein stark beschädigtes anderes Fahrzeug und mehrere Menschen mit Warnwesten.

Schwerer Verkehrsunfall bei Mulartshütte

  • Vier Schwerstverletzte nach Unfall auf der Hahner Straße
  • Zwei Autos stießen offenbar frontal zusammen
  • Die Polizei sucht Zeugen

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße zwischen Lammersdorf und Mulartshütte am Montagmittag (03.08.2020) schweben ein 40-Jähriger, seine 32-jährige Beifahrerin und ein Kind weiter in Lebensgefahr. Das bestätigte die Aachener Polizei am Dienstag (04.08.2020). Bei dem Unfall stießen zwei Autos offensichtlich frontal zusammen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die Polizei hat jetzt ermittelt, wie der Unfall passiert sein könnte: Demnach fuhren zwei Autos aus Lammersdorf in Richtung Mulartshütte. Beide überholten in einer Linkskurve - der zweite Wagen konnte dabei nicht mehr einscheren und fuhr frontal in den Gegenverkehr.

Die Landstraße zwischen Lammersdorf und Mulartshütte blieb bis zum späten Abend gesperrt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei ermittelt zusammen mit der Staatsanwaltschaft in alle Richtungen, auch, ob der Unfall die Folge eines illegalen Autorennes war. Die Polizei sucht deshalb immer noch Zeugen, die zu der Zeit ebenfalls auf der Hahner Straße unterwegs waren und vielleicht von dem unfallverursachenden Fahrzeug überholt wurden, einem schwarzen Wagen mit auffallenden roten Streifen über Haube Dach und Kofferraum.

Schwerer Unfall bei Mulartshütte 00:29 Min. Verfügbar bis 03.08.2021

Stand: 04.08.2020, 14:42