Verkehrsleitzentrale bald rund um die Uhr

Verkehrsleitzentrale bald rund um die Uhr

  • Neue Leitzentrale soll bald rund um die Uhr den Kölner Verkehr überwachen
  • Verkehrsausschuss berät am Dienstag über die Pläne
  • Zusammenarbeit mit Polizei und KVB geplant

Mitarbeiter der Stadt sollen in einer neuen Leitzentrale künftig rund um die Uhr den Verkehr überwachen. Sie sollen dort mit der Polizei und der KVB zusammenarbeiten. Am Dienstag (10.09.2019) berät der Verkehrsausschuss über diese Pläne.

Autofahrer in Köln können darauf hoffen, dass es mit der neuen Zentrale bei Problemen schneller eine Lösung gibt. Bei einer kaputten Ampel zum Beispiel soll schneller jemand da sein, der den Verkehr regelt. Gibt es einen Unfall in einem Tunnel und daraus resultierenden Stau, soll das schneller im Verkehrsleitsystem auf den Kölner Straßen angezeigt werden.

Im Moment ist die Verkehrsleitzentrale nur bis 17 Uhr besetzt - mitten im Berufsverkehr hört die Überwachung also auf. Der ADAC sagt, eine moderne Verkehrsleitzentrale ist in Köln längst überfällig, in Düsseldorf zum Beispiel gibt es die schon seit Jahren.

Stand: 10.09.2019, 14:55

Weitere Themen