Polizei verfolgt Raser mit Hubschrauber

Ein Polizeihubschrauber

Polizei verfolgt Raser mit Hubschrauber

  • Polizei will Auto in Heiligenhaus kontrollieren
  • Fahrer flüchtet über mehr als 20 Kilometer
  • Beamte nehmen Verfolgung mit Helikopter auf

Nach einer filmreifen Verfolgungsjagd hat die Polizei am Freitagabend (03.01.2020) einen 35 Jahre alten Mann in Ratingen festgenommen. Auf seiner Flucht vor mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber legte er mit dem Auto mehr als 20 Kilometer zurück und versuchte letztlich auch noch zu Fuß zu entkommen.

Nach Informationen der Polizei waren der 35-Jährige und sein Beifahrer, die in einem Auto mit ausländischem Kennzeichen unterwegs waren, einer Streifenwagenbesatzung in Heiligenhaus-Isenbügel aufgefallen. Als die Beamten den Wagen kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas und flüchtete an der Ruhr entlang bis Mintard.

Flucht zu Fuß

Dort bog er in Richtung Ratingen ab, wo die Polizei ihn stoppen konnte, nachdem er über mehrere rote Ampeln gefahren war. Dort setzten der Fahrer und sein 55 Jahre alter Beifahrer ihre Flucht zu Fuß fort, konnten aber kurz darauf aufgegriffen werden.

Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Wem der Wagen gehört, ist nach Informationen der Polizei bislang noch nicht geklärt.

Stand: 04.01.2020, 11:47