Ermittlungen gegen Solinger Polizisten eingestellt

Solingen: Mann starb nach Polizeieinsatz

Ermittlungen gegen Solinger Polizisten eingestellt

  • Polizist erschießt 46-Jährigen in Solingen
  • Ermittlungen eingestellt
  • Staatsanwaltschaft spricht von Notwehr

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat das Verfahren gegen einen Solinger Polizisten eingestellt, der Anfang März einen Familienvater erschossen hatte. Der 24-jährige Beamte habe eindeutig aus Notwehr gehandelt, so die Staatsanwaltschaft.

46-Jähriger hatte Polizisten mit Messer bedroht

Die Polizei war zu einem Familienstreit gerufen worden, weil ein 46-Jähriger seine Frau bedrohte. Den Ermittlungen zufolge hatte der Familienvater den Polizisten mit einem Küchenmesser in eine Ecke gedrängt. Ein Angriff auf das Leben des Beamten stand unmittelbar bevor, so ein Sprecher Staatsanwaltschaft. Daraufhin habe der Polizist auf den Mann geschossen. Der 46-Jährige wurde von der Polizeikugel schwer verletzt und starb im Krankenhaus.

Aus Gründen der Neutralität hatte die Polizei Hagen die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Stand: 22.03.2019, 13:22