Toter in Eitorf: Verdächtige wurden festgenommen

Symbolbild Blaulicht Polizei

Toter in Eitorf: Verdächtige wurden festgenommen

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln zurzeit umfangreich zu dem Fall. Nach der Befragung von Zeugen hat sich nun der Tatverdacht gegen einen 30-jährigen Mann aus dem Rhein-Sieg-Kreis und einen 20-jährigen Mann aus Rheinland-Pfalz zunehmend konkretisiert.

Sie sollen das Opfer, mit dem einer der Tatverdächtigen seit längerer Zeit persönlich bekannt war, vor rund zwei Wochen nach einem Streit in dem Waldstück in der Nähe des Bahnhofes in Eitorf-Merten getötet haben. Anschließend legten sie den Toten in einem ausgetrockneten Bachlauf ab und deckten ihn mit Erde und Ästen zu.

Alle Betroffenen sind polizeibekannt und sollen einen Bezug zum Drogenmilieu haben.

Die beiden Männer wurden gestern wegen des Verdachts des Totschlags einem Haftrichter vorgeführt.

Stand: 06.08.2020, 14:50

Weitere Themen