Vallourec will Werk in Düsseldorf verkaufen

Rohre bei Vallourec in Düsseldorf

Vallourec will Werk in Düsseldorf verkaufen

  • Stahlrohrhersteller sucht Käufer für Werk in Düsseldorf-Reisholz
  • Abbau von 600 Stellen in NRW
  • Konkurrenz aus China bedroht Kraftwerksbau

Der Stahlrohrsteller Vallourec will eins seiner vier Werke in Nordrhein-Westfalen abstoßen, das teilte das Unternehmen am Montag (25.02.2019) mit. Vallourec sucht einen Käufer für das Röhrenwerk im Düsseldorfer Stadtteil Reisholz. Außerdem will das Unternehmen etwa 600 Stellen in NRW abbauen. Es soll bereits Vereinbarungen für rund 440 Mitarbeiter geben. Mit dem Abbau wolle man die Organisation straffen.

Wachsende Konkurrenz aus China

Im Düsseldorfer Werk in Reisholz werden Rohre für den konventionellen Kraftwerksbau produziert. Der Markt in diesem Segment gehe seit Jahren zurück, außerdem von der wachsenden Konkurrenz in China bedroht, so das Unternehmen. Man wolle sich künftig auf Rohre für die Industrie und den Öl- und Gasbereich konzentrieren.

Bei Vallourec sind an den vier NRW-Standorten rund 3.100 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen unterhält hier zur Zeit drei Fertigungsstraßen in Düsseldorf und eine in Mülheim.

Stand: 25.02.2019, 19:30

Weitere Themen