Tod von Krebspatienten: Haft auf Bewährung

Tod von Krebspatienten: Haft auf Bewährung

Von Martin Höke

  • Bewährungsstrafe für Heilpraktiker aus Brüggen
  • Alternatives Krebsmittel zu hoch dosiert
  • Drei Krebspatienten starben nach Behandlung
  • Ärztekammer fordert Konsequenzen

Am Landgericht Krefeld ist ein Heilpraktiker aus Moers am Montag (15.07.2019) zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

Nicht zugelassenes Medikament überdosiert

Der 61-jährige Alternativmediziner hatte seine Patienten in seiner Praxis vor drei Jahren mit einem nicht zugelassenen Medikament behandelt und dieses überdosiert verabreicht. Die Richter waren nach der Beweisaufnahme überzeugt, dass er dadurch den Tod von drei Patienten verschuldet hatte.

In der Urteilsbegründung wird dem verurteilten Heilpraktiker zugute gehalten, dass er nicht vorbestraft ist, an der Aufklärung mitgewirkt hat und das Geschehen glaubwürdig bedauert.

Das Gericht attestiert ihm aber auch "schwere Verletzungen der Sorgfaltspflicht" in seiner Praxis in Brüggen am Niederrhein.

Über 70 Todesfälle untersucht

Für den Tod weiterer Krebspatienten aus seiner Praxis war der Mann laut Staatsanwaltschat nicht verantwortlich. Die Ermittler hatten die Patientenakten der Praxis ausgewertet und über 70 ähnliche Todesfälle untersucht.

Alternatives Krebsmittel zu hoch dosiert

Laut Gericht hat der Mann vor drei Jahren in seiner Praxis in Brüggen ein alternatives Krebsmittel auf einer Waage abgewogen haben, die für kleine Mengen ungeeignet ist. Dadurch haben die Betroffenen Überdosen des Zellgiftes BP-3 verabreicht bekommen. Das Präparat war um das Drei- bis Sechsfache zu hoch dosiert.

Zwei Frauen und ein Mann starben im Juli 2016 innerhalb von zwei Tagen nach der Infusion.

Der Heilpraktiker bedauerte im Prozess den Tod der drei Menschen, wies einen Behandlungsfehler aber zurück. Er habe nach eigener Aussage monatelang zahlreiche Patienten ohne Zwischenfälle behandelt.

Prozessbeginn: Alternativmedizin in der Krebstherapie

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 29.03.2019 05:59 Min. Verfügbar bis 28.03.2024 WDR 5

Download

Ärzte müssen mehr mit Patienten sprechen

WDR 5 Politikum - Gespräch 29.03.2019 06:30 Min. Verfügbar bis 28.03.2020 WDR 5

Download

Ärztekammer fordert Verbot

Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Rudolf Henke, erklärte nach dem Urteil, Krebstherapien gehörten nicht in die Hände von Heilpraktikern. Der Gesetzgeber sollte dem einen Riegel vorschieben.

Stand: 15.07.2019, 19:30

Weitere Themen