Ehefrau ermordet - Lebenslänglich für 56-Jährigen

Rotes Backsteingebäube mit einer Hofeinfahrt, davor eine Stele mit der Aufschrift Justizzentrum

Ehefrau ermordet - Lebenslänglich für 56-Jährigen

Das Landgericht in Aachen hat am Dienstag einen Mann aus Geilenkirchen wegen der Ermordung seiner Ehefrau zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt. Der 56-Jährige hatte sie im August mit etlichen Messerstichen umgebracht.

Das aus Afghanistan stammende Ehepaar hatte seit längerem Probleme. Während die 35 Jahre alte Frau sich um die Finanzen kümmerte, einen Deutschkurs belegte, Freunde traf und eine heimliche Affäre hatte, verbrachte ihr Mann die Tage zu Hause, nahm Drogen und trank Alkohol.

Als seine Frau deswegen erneut die Trennung forderte, stach er zu. Der Angeklagte habe sich in seiner Ehre verletzt gefühlt, sagten die Richter. Die Frau war 14, als sie ihren Mann heiraten musste.

Stand: 26.01.2021, 15:30

Weitere Themen