Intensivstraftäter aus Aachen: Mehr als drei Jahre Haft

Gerichtssaal

Intensivstraftäter aus Aachen: Mehr als drei Jahre Haft

Im neu aufgerollten Prozess gegen einen Intensivstraftäter ist der Angeklagte am Freitag in Aachen zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt worden.

Das Urteil erfolgte in einem Revisionsverfahren. Der 35-Jährige muss eine Haftstrafe von drei Jahren und sieben Monaten antreten. Das Aachener Landgericht hatte Andreas B. bereits im Januar 2019 unter anderem wegen versuchter schwerer Brandstiftung in Tateinheit mit versuchter gefährlicher Körperverletzung und Geldfälschung verurteilt.

Bekannter Straftäter

Der gebürtige Düsseldorfer war bundesweit bekannt geworden, weil er schon als Jugendlicher Touren mit gestohlenen Lastwagen unternommen und dabei einen Polizisten getötet hatte. Der 35-Jährige hat bereits mehr als 12 Jahre seines Lebens im Gefängnis verbracht. Das Urteil aus dem letzten Prozess gegen ihn war vom Bundesgerichtshof teilweise aufgehoben worden. Deshalb musste das Aachener Landgericht den Fall neu verhandeln.

Stand: 11.09.2020, 18:49