Uni Köln verschiebt Neubau der Chemie-Labore: Studierende beklagen Sicherheitsmängel

Universität zu Köln

Uni Köln verschiebt Neubau der Chemie-Labore: Studierende beklagen Sicherheitsmängel

Von Martin Schütz

Chemie-Studierende der Universität klagen über große Sicherheitsmängel im chemischen Institut. In einem Brief an die Hochschul-Leitung schreiben sie, dass in Laboren immer wieder Lüftungssysteme ausfallen.

Die Labore sind eine Gefahr für die Forschenden und die Studierenden. Das schreiben die Studenten in dem Brief.

Demnach seien zum Beispiel Seilzüge, mit denen Abluftsysteme gesteuert werden, plötzlich gerissen. Die Belüftung habe dann nicht mehr ordentlich funktioniert.

Laut der Kölner Uni trifft das so nicht zu. Die Gebäude der Chemie seien zwar alt, aber sicher.

Uni verschiebt Neubau der Labore aus Kostengründen

Eigentlich wollte die Uni längst mit einem Neubau der Labore begonnen haben. Aus Kostengründen hat sie den Baustart aber um Jahre verschoben. Der Pressesprecher der Uni Köln spricht von einer Realisierung in den nächsten fünf Jahren.

Das liegt laut der Uni daran, dass durch den Bauboom der vergangenen Jahre die Baukosten in die Höhe geschossen sind. Beim Neubau der Chemie geht sie von doppelt so hohen Kosten aus, wie ursprünglich geplant.

Stand: 04.03.2021, 08:46