Diesel in der Niers nach A61-Unfall

Die Feuerwehr kämpft seit Sonntag gegen Öl-Verschmutzungen auf der Niers

Diesel in der Niers nach A61-Unfall

  • Öl-Schlieren auf der Niers in Mönchengladbach
  • Lkw-Unfall als Ursache
  • Öl-Sperren noch mehrere Tage

Die Feuerwehr kämpft seit Sonntag (28.04.2019) gegen Öl-Verschmutzungen auf der Niers. Spaziergänger hatten am Morgen Ölschlieren auf dem Fluss im Stadtteil Odenkirchen gemeldet. Laut Feuerwehr stammen sie von einem Lkw-Unfall am Samstag auf der A61.

Wasservögel nicht betroffen

Erste Meldungen über ölverschmutzte Wasservögel bestätigten sich nach Angaben der Feuerwehr vom Montag (29.04.2019) trotz intensiver Erkundung entlang der Niers nicht. Bei dem Unfall auf der Autobahn war Diesel ausgelaufen und vermutlich über die Autobahn-Kanalisation in den Fluss geraten.

Öl-Verschmutzung in der Niers

00:45 Min. Verfügbar bis 29.04.2020 Von Kalus, Thomas

Öl-Sperren noch mehrere Tage

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern und das Öl zu binden, wurden mehrere Öl-Sperren entlang des Flusslaufs installiert. Sie sollen noch einige Tage dort bleiben. Damit kein weiterer Kraftstoff in die Niers gelangen kann, hat Straßen.NRW die Verbindung zwischen der Kanalisation und dem Gewässer gesperrt und den Kanal erneut abpumpen lassen.

Stand: 29.04.2019, 07:46