Unfall mit Schulbus bei Erkelenz

Verkehrsunfall bei Erkelenz. Feuerwehr und Polizei sind mit viel Personal vor Ort.

Unfall mit Schulbus bei Erkelenz

  • Schulbus und Transporter kollidieren bei Erkelenz
  • Fünf Menschen werden verletzt
  • Landstraße 19 bleibt bis Dienstag gesperrt

Aus bislang unbekannten Gründen ist am Montagnachmittag (05.11.2018) zwischen Erkelenz und Gerderath ein Transporter mit einem Schulbus zusammengestoßen. Fünf Menschen - darunter zwei Schüler - wurden verletzt.

Mehrere Verletzte

Der Transporter war in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen einen Schulbus geprallt. Dabei verlor der Sprinter ein Vorderrad und raste gegen einen Baum, so die Polizei. Der 55-jährige Fahrer aus Erkelenz wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen, sein 49-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt.

In dem Bus saßen zum Unfallzeitpunkt insgesamt 18 Schüler zwischen 10 und 15 Jahren. Durch herumfliegendes Glas wurden zwei Kinder und der Busfahrer leicht verletzt. Alle wurden vor Ort von mehreren Notärzten untersucht. Dafür richtete die Feuerwehr eine Verletztensammelstelle ein. Zwei Kinder wurden vorsorglich in eine Kinderklinik gebracht. Auch der Busfahrer kam ins Krankenhaus.

Landstraße bleibt gesperrt

Die Landstraße 19 zwischen Erkelenz und Gerderath bleibt bis Dienstagvormittag (06.11.2018) für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Sieben Verletzte: Unfall mit Schulbus bei Erkelenz

00:28 Min.

Stand: 06.11.2018, 14:09