Sieben leicht Verletzte nach Chemieunfall in Rheinbach

Warnschilder für Gift und ätzende Stoffe

Sieben leicht Verletzte nach Chemieunfall in Rheinbach

In einem Gewerbegebiet in Rheinbach bei Bonn sind am Montagmorgen (13.01.2019) mehrere hundert Liter einer ätzenden Flüssigkeit ausgelaufen. Sieben Menschen sind dabei verletzt worden.

Der Feuerwehreinsatz in einem Gewerbegebiet in Rheinbach bei Bonn ist beendet. Am Morgen waren rund 300 Liter der giftigen Flüssigkeit Perchlorethylen ausgelaufen. Sieben Menschen sind in der Uni-Klinik Bonn behandelt worden. Nach Angaben der Feuerwehr ist die giftige Flüssigkeit nicht in die Kanalisation gelangt. Wie es zu dem Chemieunfall kommen konnte, wird jetzt vom Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Stand: 13.01.2020, 15:31