Lkw rast in Stauende: 1 Toter, 6 Verletzte auf A61

Tödlicher Unfall A 61 WDR aktuell 23.04.2019 01:21 Min. Verfügbar bis 23.04.2020 WDR

Lkw rast in Stauende: 1 Toter, 6 Verletzte auf A61

  • Schwerer Verkehrsunfall durch Lkw-Aufprall
  • Ein Toter und mehrere Verletzte
  • Gaffer beeinträchtigen den Verkehr

Bei einem tragischen Unfall auf der A61 bei Meckenheim ist am Dienstag (23.04.2019) ein Autofahrer ums Leben gekommen. Sechs weitere Verkehrsteilnehmer wurden zum Teil schwer verletzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz. Die Autobahn in Richtung Venlo war mehrere Stunden lang gesperrt.

Der Unfall passiert am Mittag. Gegen 12.45 Uhr übersieht ein Lkw-Fahrer vor dem Meckenheimer Kreuz ein Stauende. Fast ungebremst rast der Laster gegen einen BMW. Durch die Wucht des Aufpralls schiebt der Lkw den Kombi auf einen weiteren Wagen und dann auf einen Laster.

Zwei Schwerverletzte werden in Krankenhäuser geflogen

Der BMW wird völlig demoliert. Von der Rückbank muss die Feuerwehr eine 15-Jährige befreien. Sie ist in den Trümmern eingeklemmt. Ihr Gesundheitszustand ist kritisch, mit einem Hubschrauber wird sie in eine Klinik geflogen. Ihre Mutter wird auf dem Beifahrersitz schwer verletzt. Für ihren Lebensgefährten, der am Steuer des Wagens sitzt, kommt jede Hilfe zu spät. Auch die Fahrerin des zweiten Autos muss mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen werden.

Drei weitere Unfall-Beteiligte, darunter der Lkw-Fahrer, werden leicht verletzt. Außerdem müssen sechs Verkehrsteilnehmer, die erste Hilfe geleistet haben, von Notfallseelsorgern betreut werden.

Gaffer verursachen langen Stau auf der Gegenfahrbahn

Die Polizei sperrt die Autobahn in eine Fahrtrichtung ab, der Verkehr staut sich auf 15 Kilometern. Auch auf der Gegenfahrbahn kommt es zu einem langen Stau – weil Gaffer an der Unfallstelle extrem langsam fahren. Zahlreiche Lkw-Fahrer machen im Vorbeifahren sogar Fotos und Videos.

Stand: 23.04.2019, 17:04