Alsdorf-Hoengen: Ein Toter und drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Um einen verunfallten PKW auf L 240 stehen mehrere Feuerwehrmänner.

Alsdorf-Hoengen: Ein Toter und drei Verletzte nach Verkehrsunfall

  • Ein Toter und drei Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall
  • Zwei Verletzte schweben noch in Lebensgefahr
  • L 240 war bis kurz vor Mitternacht gesperrt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L240 bei Alsdorf-Hoengen sind am Donnerstagabend (03.01.2019) ein Mensch getötet und drei weitere verletzt worden. Zwei Personen schweben nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr.

Ein Golffahrer war auf Höhe der Autobahnabfahrt Alsdorf-Hoengen ungebremst und mit überhöhter Geschwindigkeit auf ein stehendes Fahrzeug geprallt. Dieses Auto wurde durch die enorme Wucht auf die Mittelinsel geschleudert. Der Golf geriet danach in den Gegenverkehr, wo er mit einem weiteren Auto zusammenstieß. Der 45-jährige Golffahrer und sein Beifahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Der 43-Jährige verstarb heute (04.01.2019) in einem Krankenhaus. Der Fahrer des stehenden Autos musste noch vor Ort von Ersthelfern reanimiert werden. Die Fahrerin des dritten Fahrzeugs ist nach ersten Informationen nur leicht verletzt.

Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften war im Einsatz. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Die L240 und die Autobahnabfahrten waren bis kurz vor Mitternacht (03.01.2019) komplett gesperrt.

Stand: 04.01.2019, 12:10