Wuppertal: Mutmaßlicher Sparkassen-Räuber gefasst

Sparkassen Eingang

Wuppertal: Mutmaßlicher Sparkassen-Räuber gefasst

  • Verdächtiger am Dienstag (21.05.2019) auf Firmenhof festgenommen
  • Zeugin gab Hnweise auf den Fluchtwagen
  • Bewaffneter Überfall vor einer Woche auf die Hauptfiliale der Sparkasse

Zeugen hatten gesehen, wie sich ein Mann der Bank näherte und wie er schließlich flüchtete. Über eine Zeugin ergab sich auch ein Hinweis auf den Fluchtwagen. Am Dienstag (21.05.2019) nahmen die Beamten den mutmaßlichen Täter auf dem Gelände einer Firma in Elberfeld fest.

Bedrohung mit Schusswaffe

Laut Polizei bedrohte er am Mittwoch vor einer Woche (15.05.2019) in der Hauptfiliale der Wuppertaler Sparkasse am Islandufer einen Kunden mit einer Schusswaffe. Der Mann war maskiert und forderte die Mitarbeiter der Bank auf, ihm Bargeld zu geben.

Täter flüchtete in Richtung Innenstadt

Anschließend gelang ihm mit seiner Beute die Flucht. Die Ermittlungen der Kripo führten schließlich zu einem 34-Jährigen. Nach seiner Festnahme stellte die Polizei in seiner Wohnung Beweismaterial sicher. Der Haftrichter am Amtsgericht Wuppertal ordnete Untersuchungshaft an. Wird der Mann verurteilt, droht ihm eine lange Freiheitsstrafe.

Polizei lobt die Zeugen

Schild

Die Filiale bieb nach dem Überfall geschlossen.

Die Wuppertaler Polizei lobte ausdrücklich die Mitarbeit der Bevölkerung: "Die Zeugen haben in vorbildlicher Art und Weise die Ermittlungen gefördert und einen schnellen Fahndungserfolg ermöglicht."

Stand: 22.05.2019, 14:00