Düsseldorfer im eigenen Hausflur überfallen

Düsseldorfer im eigenen Hausflur überfallen

  • 53-Jähriger attackiert
  • Täter können fliehen
  • Keine Beute

Am frühen Sonntagmorgen (25.08.2019) ist ein Mann in Düsseldorf in seinem eigenen Hausflur Opfer eines Raubüberfalls geworden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 53-Jährige gegen drei Uhr die Haustür zu einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Flingern-Nord aufgeschlossen.

Duo wartete auf Opfer

Plötzlich wurde er im dunklen Hausflur von zwei Männern attackiert. Als eine Nachbarin nahte, welche die Hilferufe gehört hatte, flüchteten die Männer ohne Beute.

Der 53-Jährige wurde bei dem missglückten Überfall verletzt und musste in einer Klinik behandelt werden.

Stand: 25.08.2019, 10:49