Du bes Kölle: Tommy Engel wird 70

Tommy Engel  Pressebild

Du bes Kölle: Tommy Engel wird 70

  • Musiker, Schauspieler, Entertainer, Autor
  • "Bläck Fööss sind Teil meines Lebens"
  • Engel liebt alles, was motorisiert ist

"Drink doch eine mit" - Kult-Hit der Bläck Fööss von 1974. Und so wird Tommy Engel sicherlich Freunde und Weggefährten begrüßen, die heute (28.11.2019) mit ihm seinen 70. Geburtstag feiern werden. Geboren und aufgewachsen ist Engel mit neun Geschwistern im Kölner Stadtteil Sülz. Bühne und kölsche Mundart spielen schon früh eine Rolle in Tommys Leben. Vater Richard Engel steht mit „De vier Botze“ im Karneval auf der Bühne, sein Patenonkel ist Präsident des Festkomitees und eine Tante spielt im Ensemble des Millowitsch-Theaters. Bereits mit zehn Jahren steht auch Tommy Engel dort auf der Bühne, spielt den Sohn von Willy Millowitsch.

Lehre als Dachdecker

Trotz erster Erfolge als Schauspieler will Engel beruflich zunächst nichts Künstlerisches machen. Er beginnt eine Lehre als Schornsteinfeger, die er aus gesundheitlichen Gründen aber bald abbrechen muss. Engel orientiert sich neu, lernt Schlagzeug und spielt in diversen Bands. Das Repertoire: Titel in Beatles-Tradition auf Englisch. 1970 ist er Mitbegründer der Bläck Fööss. Von den Veranstaltern werden die Musiker, die barfuß – auf bläcke Fööß – auf die Bühne kommen zunächst kritisch betrachtet. Doch ihre Lieder setzen sich durch und die Fööss erobern die Karnevalsbühnen. Heute hat Tommy Engel mit Karneval nichts mehr am Hut. Das sei ihm zu laut geworden, ihm fehle das richtige und behutsame Feiern.

Seit 1994 ohne die Bläck Fööss

1994 trennt sich Engel von den Bläck Fööss und geht musikalisch eigene Wege. Er ist als Solokünstler erfolgreich und landet mit Arno Steffen und Rolf Lammers als L.S.E. Hits wie „Sein Lassen“ und „Saunaboy“. Er spielt den Jaco Kließ in der WDR-Serie „Die Anrheiner“, hat Soloprogramme im Kölner Schauspielhaus und seit 2005 bringt er mit wechselnden Gästen – darunter Carolin Kebekus, Marc Metzger und Linus - jedes Jahr den „Weihnachts-Engel“ auf die Bühne.

Engagement und Hobby

Privat zeigt Tommy Engel Kante und engagiert sich. Als Köln sich gegen rechte Gewalt und Fremdenhass mit der Kampagne „Arsch Huh“ engagiert, ist Engel dabei. Ebenso als es 2014 heißt: „Birlikte – Zusammenstehen“. Er ist durch und durch Kölner, „hier gehöre ich hin“, sagt er. Aber er hat auch Kritik, bemängelt fehlende Wohnungen und schlecht geplante Infrastruktur.

Tommy Engel wird 65

Die Musiker Peter Maffay (l-r), Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken, Tommy Engel und der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters (3.v.l.) posieren am 28.04.2014 in Köln bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des zehnten Jahrestags (09. Juni) des Nagelbombenanschlags der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund - NSU - in Köln. Unter dem Motto BIRLIKTE

Tommy Engel wird heute 70 – in Rente zu gehen ist für ihn kein Thema. Er habe noch Lust, auf der Bühne zu stehen. Ausgleich findet er in seiner Familie und der Liebe zu allem, was motorisiert ist: Er fährt Motorrad, einen Vesparoller, Oldtimer – und manchmal Motorboot in Holland.

Stand: 28.11.2019, 10:32

Weitere Themen