Tillys Karnevalswagen für Juden, Christen und Muslime

Toleranzwagen

Tillys Karnevalswagen für Juden, Christen und Muslime

Von Inga Drews

  • Toleranzwagen von Karnevalsbauer Tilly vorgestellt
  • Erster Karnevalswagen für Juden, Christen und Muslime
  • Finanzierung des Wagens durch Spenden

Am Freitag (22.02.2019) wurde der erste Karnevalswagen für Juden, Christen und Muslime in Düsseldorf vorgestellt. Karnevalsbauer Jacques Tilly hat den neuen Toleranzwagen gestaltet und gebaut.

Religionen feiern im Düsseldorfer Karneval zusammen

KiRaKa 09.01.2019 01:00 Min. KiRaKa

Der Wagen soll ein Zeichen gegen Antisemitismus und Diskriminierung setzen. Die Jüdische Gemeinde hatte sich für den Bau des Wagens mit weiteren Religionsgemeinschaften der Stadt unter dem aktuellen Sessionsmotto "Gemeinsam jeck" zusammengeschlossen.

Finanzierung durch Spenden

Finanziert wurde der circa 65.000 Euro teure Toleranzwagen durch Spenden. Die Hälfte des Geldes wurde über Crowdfunding im Internet gesammelt.

Außerdem wurden sieben Plätze auf dem Rosenmontagszug auf dem Toleranzwagen für knapp 2.000 Euro zur Finanzierung verkauft. Davon sind sogar noch zwei Plätze frei.

Stand: 22.02.2019, 15:23