Unfall im Kreis Kleve: 18-jähriger Beifahrer wird getötet

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Unfall im Kreis Kleve: 18-jähriger Beifahrer wird getötet

Ein 18-jähriger Beifahrer ist bei einem Unfall im Kreis Kleve ums Leben gekommen. Der Wagen war gegen einen Baum geprallt. Fünf weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Der junge Fahrer des Unfallwagens hatte nach Polizeiangaben am Freitagabend (21.12.2018) auf der Bundesstraße 9 zwischen Goch und Weeze im Kreis Kleve bei Dunkelheit die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto prallte daraufhin gegen einen Baum.

Insassen nicht angeschnallt

Bei dem Unfall kam ein 18-jähriger Mitfahrer ums Leben, die fünf anderen Teenager im Alter zwischen 17 und 18 Jahren wurden allesamt schwer verletzt. Das Todesopfer starb noch am Unfallort, die fünf Schwerverletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Das Auto sei nur für fünf Insassen ausgelegt gewesen, außerdem waren einige der Insassen nicht angeschnallt, so die Polizei.

Angehörige wurden von einem Team des polizeilichen Opferschutzes betreut. Ein Sachverständiger kümmert sich nun um die Rekonstruktion des Unfallgeschehens. Die Ermittlungen dauern an.

Stand: 22.12.2018, 09:00

Weitere Themen